Promotion mit Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Promotion mit Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Promotion mit Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Hast du dich schon mal gefragt, was der Unterschied ist zwischen Doktorandinnen, die entspannt promovieren und dennoch im Zeitplan sind …

… und solchen, die ständig gefrustet und überfordert erscheinen und trotzdem nicht weiterkommen?

Bei manchen Promovendinnen scheint es zu flutschen. Sie erzählen begeistert von ihrer Dissertation und schreiben ein Kapitel bzw. ein Paper nach dem anderen.

Aber bei dir sieht es ganz anders aus. Nämlich in etwa so:

  • Wenn du dich hinsetzt, um an deiner Doktorarbeit zu schreiben, starrst du erst mal stundenlang Löcher in die Luft. Wie oft der Cursor auf dem leeren Word-Dokument pro Minute blinkt, könntest du mir aus dem Stehgreif sagen.
  • Statt endlich deine Daten auszuwerten, transkribierst du lieber ein paar Interviews, von denen du gar nicht weißt, ob du sie eigentlich brauchst. Damit sind zwar schnell ein paar Stunden vergangen, aber so richtig zufrieden bist du trotzdem nicht. Deshalb transkribierst du halt noch ein Interview mehr. Von dem du ebenso nicht genau weißt, ob du es brauchst.
  • Du hast einen Stapel Bücher auf dem Schreibtisch liegen, den du bis zum Ende der Woche lesen solltest. Aber plötzlich erscheint es VIEL dringender, das Gewürzregal in der Küche neu zu sortieren.
  • Je länger dein Arbeitstag wird, umso geringer dein Output. Es gibt Stunden, da hast du nicht mehr geschafft, als zwei Absätze hin- und herzuschieben.
  • Manchmal arbeitest du zwar ein paar Wochen intensiv an der Dissertation, aber das sind immer nur kurze Zeiteinheiten und von Kontinuität kann nicht die Rede sein.

Obwohl die Dissertation ständig präsent in deinem Leben ist, wagst du es gar nicht, einen Blick auf den Zeitplan zu werfen, den du zu Promotionsbeginn mal erstellt hast. Weil du weißt, dass du meilenweit von dem Punkt entfernt bist, an dem du dir vorgenommen hattest zu sein.

Dabei würdest du so gerne endlich richtig Gas geben mit der Dissertation.

Und – du traust dich kaum, es auszusprechen – gleichzeitig neben der Arbeit und der Promotion auch noch ein wenig Privatleben haben. Deine Freizeit genießen. Und sogar – jetzt wirst du wirklich rot – in den Urlaub fahren.

Hast du bei den meisten Punkten etwas verstohlen, aber wissend mit dem Kopf genickt?

Dann habe ich jetzt gute Nachrichten für dich

  • Du brauchst keine durchorganisierte Überfliegerin zu sein, um deine Zeit in den Griff zu bekommen.
  • Einen Zeitplan zu schreiben, der funktioniert und realistisch ist, ist keine Fähigkeit, mit der du entweder geboren bist oder nicht. Es lässt sich lernen.
  • Du musst nicht immer mehr und noch mehr Stunden arbeiten, um deinen Zeitplan einzuhalten.

Ach, und wo ich mich schon mal in Fahrt geschrieben habe:

  • Du musst auch nicht dein Rennrad verkaufen, weil du es eh nicht mehr brauchen wirst bis zum Promotionsende (und das erscheint dir noch sooo weit weg).
  • Oder deine Freund*innen nur noch einmal im Monat treffen.
  • Keinen Urlaub mehr machen bis du die Doktorarbeit eingereicht hast.

Schieb mal für einen Moment alle Wenns und Abers beiseite und lass dich auf folgendes Gedankenexperiment ein.

 

Stell dir ein Promotionsleben vor, das so aussieht:

 

7-Tage-Woche? War einmal. Heute weißt du, dass du mindestens einen Tag die Woche komplett arbeitsfrei hast (und ja, frei von Promotion UND Lohnarbeit). Und dennoch deine Ziele erreichst.

 

Du arbeitest weniger Zeitstunden, schaffst aber trotzdem mehr. Weil du ganz genau weißt, wann die Zeiten sind, in denen du am leistungsfähigsten und produktivsten bist. Und weil du dir eine Struktur geschaffen hast, die dir erlaubt, diese Zeiten für die wirklich wichtigen Aufgaben zu nutzen (und klaro weißt du auch, was die wichtigen Aufgaben sind).

 

Du schielst nicht mehr neidisch auf deine Kolleginnen, weil die ihre Zeit so gut im Griff haben. Sondern sie kommen zu dir und fragen dich um Rat.

 

Du weißt schon morgens, wann du deinen Laptop zuklappen wirst, und sagst zu deinen Freundinnen nicht mehr „wenn ich mit dem Kapitel fertig bin, komme ich nach zum Picknick“. Sondern du fragst, wann du wo sein sollst und schlägst vor, einen Salat mizubringen (am Anfang werden sie dich noch ungläubig anschauen, aber dann sind sie froh, dich in deiner Vor-der-Promotions-Version zurückzuhaben).

 

Dein Zeitplan? Ist dein Freund und Helfer. Dank ihm weißt du, wann was ansteht und was du alles schon geschafft hast. Und deshalb wird dein Zeitplan auch nicht mehr ein trauriges Dasein in der untersten Schublade deines Schreibtischs (oder im zehnten Unterordner auf dem Desktop) fristen, weil du es nicht ertragen kannst, dass er wie ein Damokles-Schwert über deinem Schreibtisch hängt.

 

Wenn du an die Dissertation denkst, dann siehst du keinen unüberwindbaren Berg von Aufgaben mehr vor dir, sondern du denkst mit Freude und ein wenig Aufgeregtheit an den nächsten Schritt und weißt genau, aus was dieser besteht und was du zu tun hast (und wieviel Zeit du dafür brauchen wirst). 

Warum gerade ich dir weiterhelfen kann?

Dr. Marlies Klamt

Hallo, ich bin Dr. Marlies Klamt (Marlies reicht).

Ich hatte immer ein gutes Zeitmanagement. Bis ich anfing, zu promovieren. Plötzlich war ich nicht mehr zielstrebig, sondern dankbar für jede Ablenkung.

Hab monatelang Literatur gelesen, ohne einen Fokus (sprich eine konkrete Forschungsfrage) zu haben.

Hab mich zur Prokrastinationsmeisterin entwickelt.

Irgendwann habe ich beschlossen, dass es reicht. Und mir Methoden und Strategien gesucht, die für mich funktionieren. Die mich zum einen kontinuierlich an der Dissertation arbeiten ließen und zum anderen dazu führten, dass ich einen Zeitplan hatte, den ich einhalten konnte.

Und ein Leben mit Freizeit und – zu meinem eigenen Erstaunen – einer ausgewogenen Work-Life-Balance.

Heute unterstütze ich Promovendinnen, weil ich nicht will, dass sie ebenfalls ein paar Jahre investieren müssen, um einen guten Promotionsrhythmus zu finden. Dabei kommt mir meine Erfahrung von 8 Jahren Arbeit an der Uni (als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Vertretungsprofessorin) zugute.

„Deine Vorschläge von kleinen Änderungen und Reflexionen haben eine klasse Unterstützung für mich gebracht, sodass ich mir konkretere Pläne gemacht und besser Pausen eingehalten habe, um langfristig beim Endspurt der Diss ausdauernder dran bleiben zu können (Wochenplanung / Einschätzung der Dauer von Aufgaben / Reflexion, was gut geklappt hat / Motivation zu Pausen / Bewegung / gesundes Essen).

Und ich habe gemerkt, welche Dinge ich gerne aufschiebe und besser gleich erledigen sollte, damit es nicht zu Wartezeiten kommt. Auch die Pufferzeiten waren ein sehr wichtiges Element, gerade jetzt für die letzte Zeit, um die Spannungen zwischen gemeinsamen Familienurlaub und Zeitdruck herauszunehmen. Vielen Dank für die Motivation und die positive Energie, die Du versprühst!“

Marie

Bist du bereit für eine Promotion nach Plan?

Eine Dissertation, an der du effizient und produktiv arbeitest, und dabei ohne große Mühe deinen Zeitplan einhältst? 

Dann bist du bereit für … (tatata, Vorhang auf):

Promotion nach Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Kurs Promotion mit Plan

Promotion mit Plan ist ein Online-Kurs, bei dem ich dir Schritt für Schritt beibringe, wie du das Zeitmanagement für die Dissertation verbesserst – vom einzelnen Promotionstag bis hin zu dem Zeitplan vom heutigen Tag bis zur Veröffentlichung der Doktorarbeit.

Ich gebe dir alles an die Hand, was du brauchst, um dein Promotionsprojekt zeitlich in den Griff zu bekommen. Unabhängig davon, ob du in Bauingenieurwesen oder Kommunikationswissenschaften promovierst.

Wir strukturieren dein Promotionsleben so, dass es funktioniert: Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr.

Egal, ob du ganz am Anfang der Promotion stehst oder nur noch ein paar Monate bis zur Abgabe hast. Und egal, ob du monografisch oder kumulativ promovierst: Ich zeige dir in simplen Schritten, wie du deine Promotionszeit managst.

Ich erkläre dir jeden Schritt so, dass du ihn nur noch gehen musst. Und dann den nächsten.

Ich will, dass dein Gehirn sich auf die Umsetzung meiner Strategien fokussiert und nicht in den Blockiermodus kommt, weil es schon wieder irgendwelche Entscheidungen treffen soll.

Was ich deshalb NICHT mache: Ich klatsche dir NICHT 20 Möglichkeiten hin, aus denen du dann aussuchen „darfst“ (denn dann könntest du genauso gut Google benutzen, sind wir mal ehrlich – und wieviel hat dir das bisher gebracht?).

In vier Modulen, die aufeinander aufbauen, gebe ich dir einen Leitfaden an die Hand, wie du dein Promotionsleben auf eine Art neu strukturierst, die funktioniert.

MODUL 1

Du legst den Grundstein für ein erfolgreiches Zeitmanagement und machst die Dissertation zur Priorität

In Modul 1 schaffen wir die Basis und schauen, was du alles zu tun hast und wo deine Prioritäten liegen.

Du überprüfst deinen Ist-Zustand, schaust, was du neben der Promotion noch ALLES – ja, alles! – zu tun hast. Denn egal, ob ein To-Do für die Diss, den Job oder für dich privat ist – wir haben nur 24 Stunden Zeit pro Tag, es unterzubekommen. Deshalb betrachten wir die Dissertation nicht isoliert, sondern als Teil deines gesamten Lebens. Außerdem räumst du der Dissertation Priorität ein (und logisch erkläre ich dir auch, wie das geht).

MODUL 2

Wie du deine perfekte Promotionswoche planst (und deine Arbeitszeiten so legst, dass du weniger, aber effizienter arbeitest)

In Modul 2 beschäftigen wir uns mit der Planung deiner Promotionswoche.

Du legst den Wunsch-Zustand fest für die Promotion, deine Arbeitszeit und deine Freizeit. (Ja, genau, diese Work-Life-Balance, von der alle sprechen. Die stellen wir systematisch her) Du lernst, im Einklang mit deinem Biorhythmus zu arbeiten und dadurch deine persönlichen Bestzeiten möglichst gut zu nutzen. Denn wir wollen effizienter arbeiten, nicht mehr und mehr! Ich bringe dir bei, wie du einen Wochenplan schreibst, damit du nicht jeden Tag neu entscheiden musst, was es zu tun gibt, sondern immer weißt, was ansteht, und deine Ziele auch wirklich erreichst.

MODUL 3

Wie du einen Zeitplan für die Diss anlegst, der wirklich realistisch ist (und der dich nicht mehr stresst, als dass er dir hilft)

In Modul 3 widmen wir uns deinem Zeitplan für die Dissertation.

Ich führe dich Schritt für Schritt zu einem Zeitplan, der für dich funktioniert. Du lernst die Phasen der Promotion kennen, weißt, wie lange welche Phase in etwa dauert und welche Meilensteine in welcher Phase anstehen. Wir schauen uns an, wie du Freizeit, Urlaubs- und Pufferzeiten einplanst sowie Sprints, um deiner Diss von Zeit zu Zeit einen extra Schub nach vorne zu geben. Wir planen deine restliche Promotionszeit so, dass du nicht gleich hinter deinen Plan zurückfällst, wenn etwas Ungeplantes passiert oder Probleme auftauchen.

Ich gebe dir Vorlagen zum Ausfüllen, damit nichts schiefgeht – sowohl für die monografische als auch für die kumulative Promotion.

MODUL 4

Wie du Arbeitsprozesse optimierst, den Überblick behältst und Verbindlichkeit schaffst

In Modul 4 optimieren wir deine Arbeitsprozesse und sorgen dafür, dass du dranbleibst.

Wir sorgen dafür, dass du weiterhin den Überblick behältst und dir eine Struktur schaffst, die es dir leicht macht, die neuen guten Gewohnheiten beizubehalten.

In diesem Modul geht es an den Feinschliff. Ich bringe dir bei, wie du deinen Arbeitsalltag noch besser gestaltest, Aufgaben so bündelst, dass du sie effizienter bearbeiten kannst, und wie du den Fokus und deinen neuen Rhythmus behältst. Außerdem zeige ich dir, wie du die Materialien deiner Dissertation so organisieren kannst, dass du auch hier den Überblick behältst. Damit du wie geplant deine Ziele erreichst, schaffen wir im letzten Schritt mehr Verbindlichkeit.

Im Kurs Promotion mit Plan bekommst du:

  • 12 knackige Videolektionen, die du jederzeit und überall abrufen und anschauen kannst (insgesamt über 2,5 Stunden Laufzeit)
  • 6 Arbeitsblätter zum Ausfüllen, die dich dabei unterstützen, die Inhalte der Videolektionen für dich anwendbar zu machen
  • 3 Vorlagen für deine Zeitpläne, damit du so wenig Arbeit wie möglich mit der Formatierung hast
  • und 2 bereits ausgefüllte Beispiel-Zeitpläne (für die monografische und die kumulative Promotion), damit du siehst, wie ein echter Zeitplan aussehen kann (wir schauen doch alle gerne anderen über die Schulter – ich zumindest 😊 )

Schnapp dir jetzt den Kurs

Promotion nach Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Kurs Promotion mit Plan

Einmalig 97 Euro

Inkl. MwSt.

Willst du dabei sein? Dann drücke jetzt den hübschen lila Button. Anschließend wirst du an meinen sicheren Zahlungsanbieter Digistore24 weitergeleitet und schon gehört „Promotion mit Plan“ dir!

Meine Zufriedenheits-Garantie für dich

Bist du noch unsicher, ob der Kurs wirklich etwas für dich ist?

Ich bin überzeugt davon, dass der Kurs dein Zeitmanagement grundlegend verbessern wird. Vorausgesetzt natürlich, du setzt auch alles um, was ich dir beibringe. Ich nehme dich bei jedem Schritt an die Hand, aber laufen musst du selbst 😉

Ich hab all mein Wissen, Herzblut und meine Erfahrung in den Kurs gesteckt, um ihn so nützlich wie möglich für dich zu machen. Es ist ein Kurs, wie ich ihn mir herbeigesehnt habe, als ich selbst am Promovieren war.

Aber falls du trotzdem nicht das findest, was du brauchst: Kein Problem.

14 Tage lang kannst du den Kurs zurückgeben und bekommst den Kaufpreis zurückerstattet. Ohne Wenn und Aber. Das mache ich übrigens freiwillig, denn normalerweise gibt es bei digitalen Produkten keine Rückgabegarantie.

Auch wenn ich 100% davon überzeugt bin, dass der Kurs wirkt, wenn du die Aufgaben machst, möchte ich dir nichts verkaufen, mit dem du unglücklich bist.

Was hält dich jetzt noch auf?

Promotion nach Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Kurs Promotion mit Plan

Einmalig 97 Euro

Inkl. MwSt.

Willst du dabei sein? Dann drücke jetzt den hübschen lila Button. Anschließend wirst du an meinen sicheren Zahlungsanbieter Digistore24 weitergeleitet und schon gehört „Promotion mit Plan“ dir!

EINE KURZE WARNUNG

Dieser Kurs ist NICHTS für dich, wenn…

  • … du dir nur Popcorn essend die Videolektionen anschauen möchtest, aber nicht vorhast, irgendetwas umzusetzen
  • … du bereits zufrieden mit deinem Zeitmanagement bist und einen Zeitplan hast, der funktioniert
  • … du zwar unzufrieden mit deinem Zeitmanagement bist, aber eigentlich keine Lust hast, wirklich was zu verändern

Wenn du motiviert bist, deine Promotionszeit endlich in den Griff zu bekommen und dir klar ist, dass sich deine Probleme nicht durch den Klick des Kaufbuttons von selbst lösen wird, dann bist du genau richtig im Kurs Promotion mit Plan.

Und dann kannst du mithilfe der Techniken, die ich dir in diesem Kurs beibringe, dein Promotionsleben so verändern, dass du am Ende jeder Woche (und jeden Monats und jeden Jahres) zufrieden auf die vergangene Zeit zurückblickst und dich schon auf die nächste Arbeitsetappe freust.

Noch Fragen offen?

Wie läuft der Kauf ab? Was passiert, wenn ich auf den Kauf-Button drücke?

Nach dem Klicken des Kauf-Buttons wirst du auf eine Seite von Digistore24 weitergeleitet, die den Zahlungsvorgang übernehmen. Dort trägst du deine Daten (Name und Mailadresse) ein und kannst dein Lieblings-Zahlungsmittel (Kreditkarte, PayPal, Vorkasse / Rechnung oder Sofortüberweisung) auswählen.

Wenn du den Zahlungsvorgang abgeschlossen hast, bekommst du automatisch Zugang zu allen Kursinhalten, indem du eine Mail mit dem Zugangslink und deinem Passwort bekommst, mit dem du dich sofort anmelden kannst. Die Mail sollte innerhalb von wenigen Minuten bei dir sein, abhängig von deinem Mailprovider kann es in Ausnahmefällen aber auch bis zu einer Stunde dauern.

Ist der Kurs nur dann für mich geeignet, wenn ich am Anfang der Promotion stehe?

Nein, der Kurs nicht nur für Anfängerinnen geeignet. Egal, wo du in deiner Promotion stehst – ob du ganz am Anfang bist, mittendrin oder schon weiter fortgeschritten – es lohnt sich immer, dein Zeitmanagement zu verbessern.

Der einzige Zeitpunkt, zu dem ich dir abrate, ist, wenn du ganz sicher weißt, dass du in wenigen Monaten abgeben wirst. Dann ist es besser, dich voll und ganz auf die Dissertation zu konzentrieren und den Rest auch noch so durchzuziehen wie bisher.

Ach ja, und noch was: Die Techniken, die ich dir beibringe, kannst du nicht nur für die Promotion anwenden, sondern sie können dir auch im Job helfen und bei der Work-Life-Balance nach der Promotion.

Kann ich den Kurs berufsbegleitend machen?

Ja, der Kurs kann gut neben deinem Job (egal ob an der Uni oder außerhalb) gemacht werden. Pro Woche benötigst du circa 30 bis 90 Minuten, um die Videolektion zu schauen und die Aufgaben zu machen.

In den Beispielen, die ich dir vorstelle, zeige ich dir auch, wie du meine Techniken anwenden kannst, wenn du nebenberuflich promovierst.

Ist der Kurs auch dann etwas für mich, wenn ich in Orientalistik, Zahnmedizin oder Filmwissenschaften (setze hier dein Fach ein) promoviere?

Ja, der Kurs stellt Techniken vor, die fachübergreifend anwendbar sind.

Wenn du in einem Fach promovierst, in dem z.B. der Aufbau einer Dissertation stark von dem abweicht, was in anderen Fächern üblich ist, wirst du eventuell beim Jahresplan ein paar Anpassungen vornehmen müssen. Die Lektionen und Arbeitsmaterialien sind aber so ausgelegt, dass du sie problemlos für dich und deine Promotion anpassen kannst.

Wenn du trotzdem noch unsicher bist, schreib mir eine Mail an marlies@promotionsheldin.de und ich beantworte gerne deine Fragen.

Gehst du im Kurs auch auf kumulative Promotionen ein? Oder nur auf Monografien?

Ja, ich gehe im Kurs auch auf kumulative Promotionen ein – also auf Promotionen, die aus mehreren Papern (die du alleine oder in Coautorenschaft veröffentlichst) bestehen – und nicht nur auf die monografische Promotion (bei der du ein einziges Schriftstück verfasst).

Im Modul zur Erstellung eines Zeitplans findest du sowohl Vorlagen und Arbeitsmaterialien für die kumulative Promotion als auch für die monografische Promotion.

Wie unterscheidet sich Promotion mit Plan von anderen Zeitmanagement-Kursen?

Du hast schon so viele Zeitmanagement-Kurse gemacht, dass du aus dem Stehgreif selbst einen Workshop dazu geben könntest? Nur gebracht haben die für deinen Arbeits- und Promotionsalltag gerade mal gar nichts?

Das Problem bei vielen Zeitmanagement-Kursen ist, dass dir X verschiedene Techniken vorgestellt werden und dann sollst du selbst was daraus machen. Bist aber eigentlich durch die vielen Möglichkeiten schon so vor den Kopf geschlagen, dass du wie paralysiert bist und gar nichts anwendest.

Und genau aus diesem Grund gebe ich dir keinen bunten Blumenstrauß von Möglichkeiten, die dich nur überfordern und unspezifisch sind.

Was ich dir stattdessen gebe?

Einen genauen Fahrplan. Nach jeder Lektion weißt du ganz genau, was du zu tun hast. Ich klatsche dir keine riesigen Aufgabenbrocken hin, sondern hab alles in bekömmliche Häppchen für dich heruntergebrochen. So, wie ich mir das während meiner Promotion auch gewünscht hätte.

Wie viel Zeit brauche ich, um den Kurs zu machen?

Wenn du jede Woche eine Lektion machst, brauchst du zum Durcharbeiten der 12 Lektionen 12 Wochen. Plane pro Lektion circa 30 bis 90 Minuten Zeit ein, um das Video zu schauen und die enthaltenen Aufgaben durchzuarbeiten (ohne die Zeit, die du für deine Promotion aufwendest).

Wenn du dir mehr Zeit nehmen willst für jede Lektion, dann ist das gar kein Problem. Ebenso kannst du den Kurs schneller machen mit Ausnahme der ersten Lektion (für die du dir mindestens eine Woche Zeit nehmen solltest). Du bestimmst dein Tempo also selbst.

Die Arbeitsblätter und Vorlagen habe ich so gestaltet, dass du möglichst wenig Zeit investieren musst, um die Aufgaben durchzuarbeiten und gleichzeitig möglichst viel aus den Aufgaben mitnimmst und die vorgestellten Techniken und Strategien direkt anwenden kannst.

Alle Aufgaben sind praktisch und zielen darauf ab, deinen Promotionsalltag mit sofortiger Wirkung zu verbessern.

Sieh den Kurs – auch zeitlich – als Investition in deine Selbstorganisation an: Das, was du an Zeitaufwand hast, um den Kurs zu machen, wirst du schnell wieder hereinholen, indem du deinen Promotionsalltag und deine langfristige Planung verbesserst.

Muss ich zu einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Kurs starten?

Sobald du den Zahlungsvorgang abgeschlossen hast, bekommst du Zugang zu allen Videolektionen und Kursmaterialien und kannst sofort mit dem Kurs starten.

Wann du loslegst, entscheidest du!

Wie lange geht der Kurs?

Wenn du jede Woche eine Lektion machst, dauert der Kurs 12 Wochen, ab dem Zeitpunkt, zu dem du startest (den du selbst wählst). Es ist aber gar kein Problem, diese Zeit auszudehnen und den Kurs länger zu machen oder aber auch schneller zu absolvieren.

Was, wenn mir der Kurs nicht gefällt?

Ich hab den Kurs genauso aufgebaut, wie ich ihn mir gewünscht hätte, als ich vor dem riesigen Promotionsberg stand und nicht wusste, wo ich anfangen soll. In dem Kurs stecken alle meine Erfahrungen und mein Wissen aus vielen Jahren eigener Promotion und aus meiner Erfahrung aus Promotionscoachings mit Coachees der unterschiedlichsten Fachrichtungen.

Ich bin überzeugt davon, dass du dein Zeitmanagement grundlegend verbessern kannst, wenn du die Videos nicht nur schaust, sondern die Inhalte auch umsetzt.

Wenn dir der Kurs trotzdem nicht gefällt, dann kannst du ihn 14 Tage lang zurückgeben und bekommst den Verkaufspreis zurückerstattet. 

Zum Kurs

Promotion nach Plan

Zeitmanagement für Doktorandinnen

Kurs Promotion mit Plan

Einmalig 97 Euro

Inkl. MwSt.

Willst du dabei sein? Dann drücke jetzt den hübschen lila Button. Anschließend wirst du an meinen sicheren Zahlungsanbieter Digistore24 weitergeleitet und schon gehört „Promotion mit Plan“ dir!